Real Estate Brand Award Eventfilm

Eventfilm über einen Abend mit Immobilienprofis

Eventfilm Standbild Hochhäuser in Berlin von unten

Eine gelungene Veranstaltung

Der European Real Estate Brand Award vergeben für das Jahr 2015. Die Vorgaben des Kunden waren 26 einzelne Clips der honorierten Gewinner und ein Eventfilm, um die Veranstaltung bereits für das nächste Jahr zu teasern. Zusätzlich wurden auch die Social-Media-Kanäle des Kunden simultan zur Veranstaltung als Liveticker betreut. Hierzu wurden wir als Filmproduzent beauftragt.

Eventfilm einer Preisverleihung

Der European Real Estate Brand Award ist eine Preisverleihung des EUREB Institutes. Auf Grundlage von umfassenden Marktforschungen, bewertet dieses die ca. 1.200 Marken von Unternehmen aus dem Immobiliensektor durch Befragung von rund 44.000 Branchenexperten und über 350.000 Immobilienkunden. Im Mai 2016 wurde der Preis auf Grundlage des EUREB Brand Potential Models und der dadurch erhobenen Daten aus 2015 für insgesamt 26 verschiedene Kategorien vergeben. Diese waren unter anderem „Nachhaltigster Markenwert 5 Jahre“, „Stärkste Marke Europas“, „EU Real Estate Investors“ und viele mehr. Neben einem gut komponierten Vier-Gänge Menü bestach der Abend auch durch eine Keynote-Speech von Gabor Schreier, seines Zeichens Mitglied der Geschäftsführung bei Saffron Brand Consultants, passend zum Thema Branding.

Die Location

Der Eventfilm ist entstanden in der AXICA, ein Gebäude der DZ Bank am Potsdamer Platz in Berlin. Ein vom Star-Architekten Frank O. Gehry entworfenes und selbsternanntes Glanzstück seines Schaffens. Trotz dessen das Gebäude eine eher schlichte und strengere Fassade hat, erstaunt vor allem das Innere. Gehry’s charakteristischer Stil, die biomorphen Formen, kommen natürlich auch dort vollends zur Geltung. Ein Spiel mit organischen Linien der Natur, und allen voran der des Fisches. Denn Fische sind für ihn das perfekte Beispiel für Bewegung, welche er versucht in den Formen aller seiner Gebäude einzubinden.

Technik für den Eventfilm

Gedreht wurde der Eventfilm mit zwei Canon 5D Mark III Kameras. Eine der beiden war versehen mit einem 24-70mm Objektiv, genutzt auf einem Schulterrig. Die andere Kamera wurde über ein Secced Filmstativ bedient und drehte durch ein 70-200mm Teleobjektiv.